Tag 11 – Stellenbosch II und noch mieseres Wetter
Published by Evita Bley on Apr 23 2016

Ich bin irgendwie grade dauermüde, könnte sein, dass ich tatsächlich langsam im Urlaubsmodus ankomme und entspanne. Aber dann wird halt auch nicht so viel. Ich habe mir vorgenommen, heute mit Jeanine nach Stellenbosch zu fahren, um noch ein bisschen zu shoppen. Vielleicht finde ich ja tatsächlich eine neue Handtasche! Ich nehme es mal vorweg, ich werde keine Handtasche finden … Jeanine ist in der Uni und ich mache mich ganz alleine auf den Weg in die Stadt. Martin hat es vorgezogen, heute nicht mitzukommen und ein wenig zu Hause auszuspannen. Die Stadt ist wirklich schön und man findet immer wieder kleine Kunstwerke und schöne Lädchen, aber davon berichtete ich ja schon. Der Fluß ist mein Lieblingsort, dort sitze ich ein bisschen und schau dem Wasser beim Fließen zu. Ja ich mag so was wirklich gern.

Das Wetter ist so mittel, also ab und zu nieselt es ein bisschen und es ist sehr bewölkt und ein bisschen windig. Wir fahren wieder nach Hause. Ich habe Jeanine chauffiert und sie hat sich sehr darüber gefreut und mich mal wieder für meinen Fahrstil gelobt :D

Eigentlich ist als nächster geplanter Punkt heute Trampolinspringen angesagt in Claremond. Leider macht uns ein Sturm und tüchtiger Regen einen Strich durch die Rechnung. Das Radio sagt, wer nicht mit dem Auto fahren muss, sollte heute lieber zu Hause bleiben. Sewis kommt nach Hause und sagt, dass man nicht sicher ist auf der Straße, alles überschwemmt und überall Äste und Autos, die rumrutschen. Ich entscheide, dass ich heute nicht mehr raus möchte und später sind auch Martin und Jeanine der Meinung, dass das keine gute Idee wäre. Wir schauen also einen Film (The Secret Life of Walter Mitty). Leider war das Signal etwas vom Winde verweht und ein paar Stellen fehlen uns jetzt …

Abends gehen wir noch in die Pizzeria hier im Gelände und haben einen schönen Abend.
Der Post hier ist ein bisschen kürzer, könnte daran liegen, dass ich etwas betrunken bin, da wir heute drei Weingüter getestet haben. Also freut euch auf morgen und entschuldigt möglicherweise entstandene Rechtschreibfehler, ich bin wirklich müde.


Add comment