Repositories mit gource visualisieren
Published by Martin Stoffers on Apr 04 2013

Weil ich es unheimlich cool finde, und nicht vergessen möchte wie man schöne Videos mit gource aus seinen Repositories erstellt. Hier mal die Quick & Dirty Anleitung.

Unter Ubuntu oder Debian sollte sich gource einfach, wie folgt, aus den Quellen installieren lassen.

$ sudo apt-get install gource

Alle anderen sollten einfach mal einen Blick auf die Projekt Homepage werfen.

Nach der Installation einfach im Terminal in ein beliebiges Repository wechseln und mit gource die Visualisierung der Commits live starten.
Die Geschwindigkeit der Animation lässt sich mit dem Parameter -c steuern.

Schon ganz hübsch. Um nun aber ein Video zu erstellen muss man mit -o eine ppm Datei schreiben.
Ganz wichtig ist dabei, dass der Fokus während des Vorgangs nicht vom Animationsfenster genommen wird.

Zum Beispiel so:

$ gource -c 2 -800x600 -o output.ppm

!Vorsicht! Die Datei wird schnell sehr groß! Das heißt 60GByte ist noch klein…

Wenn die Datei fertig geschrieben ist. Muss die Datei noch in ein Videoformat konvertiert werden.
Hier der Einfachheit halber mal als webm.

$ cat output.ppm | ffmpeg -y -r 60 -f image2pipe -vcodec ppm -i - -vcodec libvpx -b 10000K gource.webm

Auf der Homepage von gource finden sich noch andere Formate

So sollte das Ergebnis dann Aussehen.
Was man hier sieht, ist die Entstehung des Showpad’s für die shownotes durch den ehrenwerten Luto.
Leider ist die Qualität des Videos doch sehr gering. Was aber der Rechenleistung meines Laptops geschuldet ist.


Add comment